Die richtige Hundeleine – welche Leine passt zu meinem Vierbeiner?

Die Auswahl der richtigen Hundeleine ist elementarer Bestandteil einer guten Gassi-AusrĂŒstung. Denn damit sich Ihr Hund wĂ€hrend des Ausflugs nicht losreißt, mĂŒssen Sie einige Dinge beachten.

In diesem Ratgeber informieren wir Sie ĂŒber die verschienden Hundeleinentypen und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

1. Übersicht der verschiedenen Hundeleinentypen

FĂŒhrleine

Die FĂŒhrleine ist die beliebteste und damit verbreiteteste Hundeleinenart. Sie kann durch einen Karabiner in der LĂ€nge verstellt werden und wird am Halsband oder Geschirr des Hundes befestigt. Durch den Zusammenschluss der Karabiner bietet die FĂŒhrleine einen guten Halt, sodass sie sich als sicheres Hilfsmittel fĂŒr alle Hundetypen eignet.

FĂŒhrleinen sind meistens 2 bis 3 Meter lang.

 

Schleppleine

Die Schleppleine wird vom Hund wĂ€hrend des Laufens am Boden gezogen und von ihm „geschleppt“. Daher auch der Name. In ihrem Ursprung wurde die Schleppleine hauptsĂ€chlich zur Feldarbeit bei Jagdhunden eingesetzt. Sie ermöglicht dem Vierbeiner eine freie Beweglichkeit, die einem Freilauf am ehesten Ă€hnelt.

Schleppleinen sind in der Regel zwischen 5 und 50 Meter lang. Um das Verletzungsrisiko fĂŒr Ihre Fellnase und Sie selbst zu reduzieren, sollte Ihr Hund bereits gut erzogen sein und Kommandos zuverlĂ€ssig befolgen. Zudem sollten Sie die Schleppleine stets am Geschirr befestigen und nicht direkt am Halsband.

Geeignet sind Schleppleinen insbesondere fĂŒr das Gassigehen im Wald, auf Wiesen oder Feldern. In engen Bereichen oder in von Menschen stark frequentierten Straßen ist eine Schleppleine eher ungeeignet.

 

Flexileine

Die Flexileine ist auch als Rollleine bekannt. Durch den integrierten Rollmechanismus können Sie selbst bestimmen, wie viel Leine Sie freigeben möchten. Ein Nachteil der Flexileine ist der permante Zug auf der Leine, da sich die Leine immer automatisch spannt. Sobald der Hund das Ende der Leine erreicht, wird er außerdem meistens durch einen abrupten Ruck gestoppt, was vor allem fĂŒr den Hals des Vierbeiners unangenehm ist. Aus diesem Grund sollten Flexileinen stets an einem Geschirr befestigt werden und nicht etwa direkt um den Hundehals.

Hunde mit einer starken Zugkraft können Hundehaltern die Flexileine schnell aus der Hand reißen. Daher ist dieser Hundeleinentyp eher fĂŒr kleinere Hunde geeignet.

Flexileinen gibt es in verschiedenen Breiten und sind im Durchschnitt 4 bis 10 Meter lang.

 

Retrieverleine

Die Retrieverleine wird auch Agilityleine genannt und Ă€hnelt in ihrer AusfĂŒhrung sehr der FĂŒhrleine. Im Vergleich zur FĂŒhrleine werden Halsband und Leine bei der Retrieverleine enger zusammen geschnĂŒrt, sobald der Hund Druck auf die Leine ausĂŒbt. Sobald die Fellnase aufhört zu ziehen, löst sich die Spannung auf der Leine und damit auch der Druck am Hals. Hunde entwickeln so ein gewisses Vermeidungsverhalten und zerren daher weniger an der Hundeleine.

UrsprĂŒnglich wurde die Retrieverleine fĂŒr Jagdhunde entwickelt.

 

Hundeleinen fĂŒr Sportler

FĂŒr Sportler, die ihren Hund bei AktivitĂ€ten wie Fahrradfahren oder Joggen gerne dabei haben, gibt es spezielle Hundeleinen. Die sogenannten Jogging- und Fahrradleinen haben einen integrierten Gummizug, der bei abrupten Stopps die Zugkraft abfedert und somit das Skelett des Hundes schĂŒtzt. Durch einen speziellen Befestigungshaken mit drehbaren Wirbeln wird außerdem das Verdrehen der Leine verhindert. Die meisten Jogging- und Fahrradleinen haben eine begrenzte LĂ€nge von 1,50 Metern.

2. In welchen Materialien sind Hundeleinen erhÀltlich?

Das Material der Hundeleine sollte beim Kauf ebenfalls berĂŒcksichtigt werden. Beißt Ihr Vierbeiner beispielsweise gerne in die Leine oder kaut auf ihr herum, sollten Sie keine Leine aus Nylon oder Tau verwenden. Mit der Zeit geht die Leine kaputt und Ihr Hund könnte sich losreißen!

Das Material der Hundeleine sollte möglichst robust sein und Schmutz und Wasser gut trotzen. Folgende Materialien kommen bei Hundeleinen hauptsÀchlich zum Einsatz:

  • Leder
  • Nylon
  • Tau
  • Biothane
  • Metall
  • Filz
  • Paracord
Google Bewertung
4.9
Basierend auf 14 Rezensionen
js_loader